Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora
Buchenwald. Ausgrenzung und Gewalt 1937 bis 1945

Diese Videoinstallation ist der Prolog für die neugestaltete Dauerausstellung zur Geschichte des Konzentrationslagers Buchenwald. Sie erzählt die Zeit von 1933 - der Zerstörung der Weimarer Verfassung mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten - bis zur Errichtung des Konzentrationslagers 1937 durch die SS. Die Umdeutung des aus der römischen Rechtstradition stammenden » … jedem das Seine gewähren.« in das rassistische »JEDEM DAS SEINE« am Lagertor spielt in der Installation eine zentrale Rolle.

Das Format der Installation sprengt den Präsentationsrahmen an dieser Stelle. Die Installation ist das ganze Jahr in der Ausstellung im historischen Kammergebäude zu sehen.

Ausstellungsarchitektur: Holzer Kobler Architekturen
Medienplanung und Mapping: Nikolaus Völzow

www.buchenwald.de
Dokumentation über die Enstehung der Ausstellung
www.holzerkobler.com
www.voelzow.de